Die besten Sportwetten-Anbieter in der Schweiz! | SBO Online Sportwetten

Tipps vom Profi für Sportwetten in der Schweiz

swissDie Schweiz ist kurz davor, Online-Wetten zu legalisieren, nachdem das Glücksspiel für den größten Teil des 20. Jahrhunderts verboten wurde und Internet-Wetten genau seit 1998 verboten sind. Das Land im Herzen Europas genießt einen großartigen Ruf für seine gepflegte Neutralität und als internationales Steuerparadies. Es ist Gründungsmitglied der Europäischen Freihandelsassoziation (EFTA), aber kein Mitglied der Europäischen Union. Mit Blick auf Änderungen der Glücksspielgesetze schauen wir uns die besten Schweizer Buchmacher für Online Sportwetten an.

Diese Anleitung für Online-Sportwetten in der Schweiz beginnt mit einem Überblick über die Geschichte des Glücksspiels in diesem Land. Nachfolgend wird der Online-Markt für Sportwetten in Verbindung mit den steuerlichen Auswirkungen für seine Kunden betrachtet. Darauf folgt, wie die verschiedenen Unternehmen die Spieler bei Schweizer Sportwetten aufnehmen und welchen Service sie anbieten, bevor wir mit den Vorhersagen für das Schweizer Gebiet abschließen.

Die besten Sportwettseiten für Schweizer Spieler

2
Betway
€30 in Free Bets

Geschichte der Wettregulierung

In der Schweiz war ein verfassungsmäßiges Glücksspielverbot von 1921 bis in die 1990er Jahre in Kraft. 1993 wurde ein Gesetz zur Aufhebung des Verbots verabschiedet, das zur Einführung des Spielbankgesetzes von 1998 führte, das am 01. April 2000 in Kraft trat. Das Gesetz unterteilt das Glücksspiel in zwei Bereiche: Glücksspiele, unter die Casinospiele fallen, sowie Lotterien und Wetten.

Lotterien sind weiterhin bundesweit verboten, obwohl jeder Kanton oder jeder Staat selbständig welche betreiben darf. Während die Lotteriegesellschaften Sportwetten in der Schweiz kontrollieren, ist das Wetten, wie es allgemein anerkannt ist, nicht erlaubt. Mit Ausnahme einiger örtlicher Ereignisse sind die einzigen verfügbaren Wetten diejenigen im Pool-Stil auf eine begrenzte Anzahl von Sportveranstaltungen. Totalisatoren-Wetten auf Pferderennen sind auch in den französischen Kantonen erlaubt, und es gibt jetzt 11 Pferderennbahnen im ganzen Land.

Schweizer Wettspieler können von zu Hause spielen

Der Betrieb oder die Ermöglichung von Internet-Glücksspielen wurde im Spielbankengesetz von 1998 rechtlich verboten, obwohl es kein Modell für die Strafverfolgung gab. Darüber hinaus hat die Schweizer Regierung keine Schritte unternommen, um IP-Unternehmen zu blockieren, die Schweizer Wettbörsen anbieten. Zudem gab es keine Strafen für die Kunden. Mit beschränkten Möglichkeiten für Sportwetten innerhalb der Schweiz und ohne eine Rückkehr oder Einschränkung für die Nutzung der Internetseiten, haben sich viele Schweizer, die auf Sportveranstaltungen wetten wollen, an Unternehmen gewandt, die Schweizer Sportwetten online anbieten.

Im Jahr 2009 wurde ein vorläufiger Bericht der Eidgenössischen Spielbankenbehörde veröffentlicht, in dem die Regulierung von Online-Glücksspielen empfohlen wird. Zu diesen Empfehlungen zählten die Einrichtung einer Agentur zur Bekämpfung der Spielsucht, eine umfassende Struktur zur Besteuerung der Wettindustrie und die Sperrung unregulierter Standorte, um sicherzustellen, dass das Steuereinkommen nicht im Ausland verloren geht.

Trotz der Kenntnis der schweizerischen Behörden wurden keine Maßnahmen ergriffen und keine Bedenken geäußert, bis 2012 die Wirtschaftskrise einsetzte. In den Jahren 2008 bis 2012 begannen die Einnahmen der Spielcasinos um 43 % zu sinken. Schuld daran waren vor allem die italienischen Spieler, die lieber online spielten, als zu den Schweizer Casinos zu reisen, obwohl die Steuerbelastung für internationale Unternehmen zusätzliche Bedenken schuf. Daher wurde beschlossen, dass Rechtsvorschriften zur Regulierung des Online-Glücksspiels erforderlich sind. Im Jahr 2017 verabschiedete das Parlament das neue Spielbankengesetz, das in den Jahren 2018 oder 2019 in Kraft treten soll. Dies könnte den Markt für regulierte Schweizer Wettbörsen und für Schweizer Spieler, die auf Sportarten wie Fußball, Volleyball und Handball online wetten. öffnen.

Keine Besteuerung für Schweizer Spieler bei Schweizerischen Sportwettenanbietern

Während Steuern für Schweizer Wettbetreiber existieren, gibt es keine Steuern auf die Gewinne der Schweizer Wettenden. Wenn sich überhaupt etwas geändert hat, dann der Umstand, dass ein Großteil der Online-Glücksspiele auf technisch illegalen Websites stattfindet. Deswegen gibt es keine Struktur, um Spieler zu besteuern, die auf Schweizer Wettbörsen gewinnen.

Internationale Online-Möglichkeiten für Schweizerische Wettanbieter

Die in der Schweiz betriebenen Lotterieseiten sind vollständig auf den inländischen Kundenkreis ausgerichtet, so dass es für diese keine Probleme gibt, dort zu wetten. Fast alle internationalen Websites haben sowohl eine Kundenbetreuung als auch Übersetzungen der Seiten in den drei am weitesten verbreiteten Sprachen der Schweiz – Französisch, Italienisch und Deutsch.

Sie werden nicht viele Websites finden, die Ihnen erlauben, Ihr Guthaben in Franken zu halten. Das bedeutet, dass Sie Ihre Beträge stets in Euro oder US-Dollar umtauschen müssen. Dies wird von der Website bei der Einzahlung unkompliziert ausgeführt, obwohl sich der Wechselkurs ändern kann und Sie riskieren, aufgrund von Wechselgebühren einen Teil ihres Guthabens zu verlieren. Obwohl es eigentlich illegal ist, Online-Wettbörsen mit Bankgeschäften anzubieten, werden Sie feststellen, dass viele Schweizer Banken dies zulassen.

Die gebräuchlichste Form der Einzahlung ist per Kreditkarte wie Visa oder MasterCard oder per Debitkarten wie Switch oder Delta. Sie können auch E-Wallets wie NETeller oder Skrill verwenden. Wenn Sie Euro-Konten eröffnen, müssen Sie Ihre Währungen nicht so oft umtauschen, sollten Sie Geld von einer Website auf eine andere verschieben. Auszahlungen werden in der Regel über die gleiche Methode getätigt, mit der Sie einzahlen. Banküberweisungen oder Schecks sind normalerweise verfügbar, wenn die vorher genannte Methode nicht möglich ist.

Blick in die Zukunft für Schweizer Wettanbieter

Zu Beginn des Jahres 2018 scheint die neue Gesetzgebung, die Online-Glücksspiele erlaubt, greifbar nah zu sein. Es gibt jedoch immer noch Bedenken, dass die Einführung von Schweizer Sportwetten durch neue Betreiber, die sich auf Online-Spiele spezialisiert haben, ein Störfaktor für das Land sein würde. Das Parlament jedoch dürfte mit seiner eher lockeren Haltung und   Gesetzgebung fortfahren. Spieler und Wettende in der Schweiz finden eine große Auswahl an Schweizer Sportwetten, die von internationalen Betreibern in französischer, deutscher und italienischer Sprache angeboten werden.